Letzte Infos

Morgen finden unsere Aktionen gegen den Naziaufmarsch statt. An dieser Stelle wollen wir euch alle wichtige Infos auf einen Blick geben:

Aktionskarte:

Auf dieser Karte findet ihr alle wichtigen Infos und Treffpunkte auf einen Blick. In gedruckter Form erhaltet ihr sie morgen an den BlockaDO-Treffpunkten.

Aktionstreffpunkte:

  • 11:00 Uhr Lange Straße ecke Möllerstraße: Auftaktkundgebung von BlockaDO. Von hier aus starten unsere Aktionen gegen den Aufmarsch.
  • 13:00 Uhr S-Bahnhof Stadthaus: Startpunkt der BlockaDO-Abschlussdemo.
  • 11:00 Uhr Scharnhorststraße: Der Anarchistische Buchladen Black Pigeon hat bis 19:00 für alle geöffnet, die einen Moment ruhe oder etwas zu essen suchen.
  • 11:00 Uhr Steinwache (HBF Nordausgang): Kundgebung des VVN/BDA vor der Gedenkstätte
  • 12:30 Uhr Europabrunnen (Kleppingstr.): Start der Demo des Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus. Ende an der Naziroute höhe „U“
  • 17:00 Uhr Wilhelmplatz: Demokratie-Festival mit Live-Musik
  • Nach der BlockaDO Demo ist der Nordpol geöffnet

Was tun wenn’s brennt? Der Ermittlungsausschuss

Tel: 0234 622 09 002

Der EA kümmert sich um diejenigen, welche in Gewahrsam genommen wurden. Solltet Ihr in Polizeigewahrsam genommen werden, ruft den EA an, damit dort bekannt wird, dass es Festnahmen gegeben hat und sich um anwaltliche Hilfe gekümmert wird.
Die Nummer des EAs solltet Ihr Euch auf ein Bein schreiben, denn einen Zettel kann man Euch wegnehmen. Solltet Ihr festgenommen werden gilt: Keine Aussage bei der Polizei! Es gibt nichts, was Ihr nicht noch später sagen könntet. Aussagen, auch solche die Euch entlasten, können euren Freund_innen erhebliche Probleme bereiten.

Die Nazis:

Treffen sich ab 13:00 Uhr auf der Nordseite des Hauptbahnhof und wollen von dort über Grüne Straße, Schützenstraße, Wall, Rheinische Straße und Möllerstraße zum Sonnenplatz laufen.

„1 to go“ und los geht’s….

1 to go …

Ihr wisst ja, ab 11 Uhr könnt ihr den Tag an der Langenstraße/Ecke Möllerstraße (Stichwort Westpark) direkt an der Naziroute beginnen.

Um 13 Uhr treffen wir uns am S und U-Bahnhof Stadthaus (Ausgang Richtung Saarlandstraße). Dann gehen wir von dort in Richtung der Naziroute.

Wer möchte, schließt sich dann noch weiter unserer Demo in Richtung Dorstfeld an. Unser Endpunkt ist die S-Bahn-Haltestelle Dortmund-West (eine Station vor Dorstfeld). Wir wären gerne direkt nach Dorstfeld zum „Demokratiefest“ mit seinem Musikprogramm gelaufen, aber die Polizei fürchtet Dorstfeld würde dann zu voll …

Wir freuen uns auf Euch!

Neonazis marschieren im Norden und Westen – BlockaDO ist schon da

Die Polizei Dortmund hat heute die geplante Route des Naziaufmarsches am 14. April veröffentlicht. Die Neonazis sollen von der Grünen Straße vorbei am U über die Rheinische Straße und Möllerstraße zum Sonnenplatz laufen.

„Eine Naziroute von der Nordstadt durch die westliche Innenstadt ist mehr als eine Provokation“ kommentiert die Pressesprecherin von BlockaDO, Iris Bernert-Leushacke. „Die Anwohner*innen haben gerade in diesem westlichen Stadtviertel immer wieder deutlich gezeigt, dass Naziaufmärsche hier auf lauten und heftigen Gegenprotest stoßen.“

Das BlockaDO-Bündnis hat schon vor Wochen eine Kundgebung an der Kreuzung Lange Straße / Möllerstraße angemeldet und ruft dazu auf, ab 11 Uhr dort den Protesttag zu beginnen. „Wenn die Neonazis kommen sind wir bereits da und werden ihnen entgegentreten,“ kündigt die Pressesprecherin des Bündnisses an.

Weitere Elemente des Protests werden eine Kundgebung ab 13 Uhr am Stadthaus sein – hier wollten die Neonazis sich ursprünglich treffen. „Zum Abschluss des Tages haben wir eine Demonstration nach Dorstfeld angemeldet, die um 14 Uhr ebenfalls am Stadthaus beginnen wird,“ so Bernert-Leushacke weiter. „Wir werden den Neonazis nicht nur am 14.04. unbequem werden, sondern immer dann, wenn es nötig ist.“