Blockieren – aber wie?

Was passiert eigentlich bei einer Blockade gegen Nazis? Wie kann ich mich beteiligen, wenn ich so etwas vorher noch nie gemacht habe? Was ist eine „Bezugsgruppe“? Welche Aufgaben hat ein „Aktionsrat“? Kann mensch auch bei Regen blockieren? Wie können wir in der Blockade schnell und basisdemokratisch Entscheidungen treffen? Was passiert, wenn ich früher aus der Blockade raus möchte? Und wie fühlt sich das eigentlich an, in einer Blockade zu sitzen? Ist es möglich, das vielleicht vorher einmal in Ruhe auszuprobieren?

Wenn Du Dir solche oder ähnliche Fragen auch schon einmal gestellt hast, ist ein Blockadetraining vielleicht das Richtige für Dich – und wir bieten mit Anderen  vor dem 4.6. solch ein Training an! Hier wollen wir mit allen das mit dem Blockieren noch einmal praktisch ausprobieren. Und wir haben Zeit für alle Fragen zum Thema. Ein erfahrener Blockadetrainer unterstützt uns und kann nützliche Tipps geben. Willkommen sind alle, die sich für die Aktionsform Blockade interessieren, egal ob Neuling oder erfahrene*r Blockierer*in!

Das Blockade-Training findet im Rahmen der DGB-Aktionswoche gemeinsam mit dem Bündnis Dortmund-nazifrei am kommenden Mittwoch den 1. Juni um 17 Uhr / Katharinentreppen/Katharinenstr. (gegenüber Hauptbahnhof) statt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.