Der nächste bundesweite Naziaufmarsch – läuft nicht! #NOtddz

Bild einer Demo gegen Nazis in Dortmund

Am 4. Juni 2016 wollen sich in Dortmund Neonazis aus der ganzen Bundesrepublik treffen, um gemeinsam aufzumarschieren. Organisiert wird die Veranstaltung von der Partei Die Rechte, Nachfolgeorganisation der verbotenen Kameradschaft Nationaler Widerstand Dortmund. Wir werden uns den Neonazis entgegenstellen.

Wi(e)der-setzen

Wir wollen mit vielen Menschen gemeinsam und entschlossen die Neonazis aufhalten. Unser Mittel dazu sind Menschenblockaden, bei denen alle mitmachen können. Wir werden uns dort, wo die Neonazis marschieren wollen, auf die Straßen setzen. An unseren Aktionen sollen sich alle beteiligen können (Aktionskonsens; Aktionsbild).

Unterstützt BlockaDO schon im Vorfeld! Schickt eine Mail an kontakt@blockado.info und lasst euch als Institution, Organisation, Gemeinschaft in die Unterstützer_innen-Liste eintragen. Die Liste wird unter diesem Aufruf veröffentlicht.
Weiterlesen →

Polizei verlegt Naziaufmarsch in Vorort

Transpi Nordstadt

Pressemitteilung 20. Mai 2016

„Es wäre unerträglich gewesen, wenn die Nazis wieder in der Nordstadt marschiert wären“ so Iris Bernert-Leushacke als erste Einschätzung des BlockaDO-Bündnisses zur heutigen Polizei-Pressemitteilung. Statt in der Nordstadt soll der Aufmarsch nun in einem Dortmunder Vorort stattfinden. BlockaDO ruft auch weiterhin dazu auf, den Naziaufmarsch mit Sitzblockaden zu stoppen.

„Gespannt bin ich auf die ’strengen Auflagen‘ und besonders auf deren Durchsetzung. In der Vergangenheit haben Nazis immer wieder unerträgliche Parolen geschrien Weiterlesen →

Am 1. Mai fahren wir nach Bochum!

Unbenannt

Untenstehend der Aufruf des Bochumer Bündnis gegen Rechts.

Der Aufruf des Bochumer Bündnisses gegen Rechts, den geplanten Nazi-Aufmarsch am 1. Mai zu verhindern, hat eine beachtliche Resonanz gefunden. Mehr als 50 Organisationen, Gruppen, Initiativen und Parteien unterstützen den Aufruf. Das Bündnis ist optimistisch, dass am kommenden Sonntag viele Menschen dafür sorgen werden, dass es für Nazis in Bochum keinen Platz gibt. Neben dem Bündnis rufen noch weitere Initiativen dazu auf, die Aufmarschroute der Nazis zu blockieren. Weiterlesen →

Brief an Polizeipräsident Lange

Szene aus Mein Einsatzleiter - drei Menschen sitzen am Tisch und reden.

„Man wird uns nicht mit echten Polizisten verwechseln. Wir machen nichts Rechtswidriges.“

Frank Laubenburg, Mitinitiator von „Mein Einsatzleiter“ und Anmelder vieler Demonstrationen, hat den #NOtddz in einem offenen Brief an den Dortmunder Polizeipräsidenten Lange zum Thema gemacht und eine Anfrage formuliert. Lest selbst. :)

Offener Brief

Herrn Polizeipräsidenten
Gregor Lange
Polizeipräsidium Dortmund

Sehr geehrter Herr Polizeipräsident,

seit einigen Monaten treten wir mit unserem Theaterstück „Mein Einsatzleiter“ in NRW auf. Einen Großteil der Texte zu diesem Stück haben Beamte der nordrhein-westfälischen Polizei beigetragen. Die entsprechenden Zitate werden bei unseren Auftritten immer wieder begeistert aufgenommen. Weiterlesen →